Heinlochrunde unterwegs im Schwarzwald

 

Am letzten Donnerstag im April unternahm die Heinlochrunde eine Wanderung durch das Teinachtal. Bus und Bahn brachte die 25 köpfige Wanderschar zum Bahnhof Bad Teinach im Nagoldtal. Auf dem Genießerpfad „Der Teinacher“ ging die Wanderung vom Bahnhof Bad Teinach durch das romantische Teinachtal. Vorbei am Marmorwerk führte der stellenweise naturnahe Pfad durch den märchenhaften Wald entlang der Teinach bis zum Freibad. Weiter ging der Weg durch das malerische Kurörtchen Bad Teinach, den Rötenbach entlang in Richtung Zavelstein, bis zur Schloßberghütte. Diese Wanderhütte ist als Blockhütte aus Holzstämmen der Weißtanne aus dem heimischen Forst gebaut. Regional ist aber nicht nur das Holz, sondern auch das kulinarische Angebot. Die Heinlochrundler ließen sich dort die Vesperspezialitäten und das eine oder andere frisch gezapftes Brauhaus Bier schmecken. Gestärkt ging es dann bergab nach Bad Teinach bis zum Kurhotel. Mit dem Linienbus, max. 20 Sitzplätze, davon waren 6 Plätze bereits besetzt, folgte dann die sehr lustige uns spaßige Rückfahrt durch die 7 Teilorte Bad Teinachs bis zum Bahnhof. Wie schon bei der Hinfahrt, erfolgte die Heimreise mit der Kulturbahn und dem Bus.

Als nächster Programmpunkt der „Heinlochrunde“ steht am Donnerstag den 31.5.2018 ein Besuch im Salz-Bergwerk Bad Friedrichshall an.