Was wir selbst bereits wussten ist jetzt offiziell, der Turnverein Kieselbronn ist ein “Dream Team”.

Das „HIT Radio Antenne 1“ hatte den TVK aufgefordert, an dem Wettbewerb um den Pokal des „Dream Team“ teilzunehmen.

Dabei ging es darum, innerhalb von drei Stunden zu beweisen, dass die Mitglieder des Vereins in der Lage sind, zu organisieren, zu bauen, zu basteln und vor allem eine Vielzahl von Personen zur Mitarbeit zu bewegen.

Nachdem die ersten Interviews mit Bürgermeister Heiko Faber und Vorstand Bernd Theilmann geführt waren, konnte der Moderator des HIT Radios die Aufgabe für den TVK verkünden.

Mit bangen Blicken hingen die Verantwortlichen und Helfer an den Lippen des Sprechers:
Das Grundthema waren Hummeln und die Farbe gelb – schwarz. So sollten zwei überdimensionale Mobiles gebastelt werden, an denen je 10 Hummeln hängen mussten, ein großes Bild war zu malen mit dem Motiv „Blumenwiese“, und 20 Personen sollten sich als Hummeln verkleiden.
Darüber hinaus mussten neben 2 echten Hummelfiguren und der CD Hummelflug von Rimskij Korsakow 33 verschiedene schwarz-gelbe Gegenstände gesammelt und präsentiert werden.

Nach einem kurzen Durchatmen der Verantwortlichen konnte sofort an die Verteilung der Aufgaben gegangen werden und es zeichnete sich aus, dass im Vorfeld gute Arbeit geleistet wurde.

So gingen zwei Teams an die Arbeit um je ein überdimensionales Mobile zu basteln und dabei wurden erstaunliche Talente entdeckt. Ein weiteres Team kümmerte sich um die Blumenwiese und dabei entstand ein super schönes Gemälde, das sicherlich in den nächsten Wochen in Kieselbronn noch oft zu sehen sein wird. Eine sehr schwierige Aufgabe war mit der Einkleidung von 20 Personen als Hummeln zu bewältigen. Aber eine große Schar von Schneiderinnen ging sofort ans Werk und nach zwei Stunden waren mehr als die geforderte Zahl von Frauen, Männern und Kindern als Hummeln verkleidet und geschminkt.

Dreamteam - Hummel

Das Einsammeln von 33 schwarz-gelben verschiedenen Gegenständen erschien zunächst ebenfalls äußerst kompliziert, denn der Nachdruck lag auf verschieden. Aber die Hilfsbereitschaft und die Kreativität war grenzenlos, so dass schon nach einer knappen Stunde die Aufgabe erfüllt war. Dabei gab es neben dem schwarz-gelben Bagger der Firma Brett oder dem Modellflugzeug von Wolfgang Wünsch oder dem anonym beschafften (und inzwischen wieder am Platz befindlichen) Ortsschild eine große Zahl von derartigen verschiedenen Gegenständen. Ein Highlight war natürlich auch ein schwarzer Hund, der mit einem gelben T-Shirt bekleidet war und sich offensichtlich bei den Hummeln sehr wohl fühlte.

Dreamteam - Gegenstaende

Kurz vor Zwölf konnte dann alles was gefordert war, präsentiert werden, wobei die beiden Mobiles am Bagger und am Kranwagen der Firma Brett aufgehängt worden waren. Die Aufgabe war erfüllt und der 1. Vorsitzende Bernd Theilmann konnte den Pokal von HIT-Radio Antenne1 neben einem Geldgeschenk entgegen nehmen.

Dreamteam - Geschaft

Dies alles war möglich, weil über einhundert Mitwirkende mit sichtlich und hörbarer Begeisterung und Freude gebastelt, gemalt, sich verkleidet oder Gegenstände gesammelt hatten. Für diese beispiellose Hilfsbereitschaft und Kreativität über Vereinsgrenzen hinaus, ein Markenzeichen der Kieselbronner Bevölkerung, bedankte sich mit einer kurzen Ansprache der 1. Vorsitzende Bernd Theilmann, dem sichtlich ein Stein vom Herzen gefallen war, als die Aufgabe mit einem solch großen Engagement erfüllt war.

Weiter Bilder sind Hier zu finden.

Kategorien: Berichte