Aus Anlass des Auftritts von Dieter Baumann beim TV Kieselbronn am 21.Januar 2012 in der Festhalle Kieselbronn, sprach TVK-Übungsleiter Bernd Elfner mit dem Olympiasieger:

TVK: Hallo Herr Baumann, Sie treten am 21.Januar in Kieselbronn mit Ihrem Programm Körner – Currywurst – Kenia in Kieselbronn auf. Haben Sie von der Gemeinde Kieselbronn schon gehört oder sich schon über den Ort informiert?

Dieter Baumann: Jetzt muss ich gestehen, dass mir Kieselbronn wenig bis gar nichts gesagt hat. Eben war ich bei Google mal kurz auf Besuch. Hübsch, das erinnert mich an ein kleines Dorf in Kenia, aber dazu mehr in meinem Programm.

 

TVK: Wie viele Auftritte haben Sie mit diesem Programm inzwischen absolviert und wie viele Zuchauer haben das Programm gesehen?

Dieter Baumann: Ich bin mit dem Stück fast 3 Jahre unterwegs und hatte ca. 130 Auftritte. Wenn Sie im Schnitt rund 100 Zuschauer ansetzten, dann waren es 13.000 Zuschauer.

TVK: Welcher Auftritt ist Ihnen noch an Besten in Erinnerung?

Dieter Baumann: Ich hatte erst im vergangenen Herbst einen Auftritt in Frankfurt im „die KÄS“. Einer echten Kabarettbühne. Das ist eine ganz tolle Bühne mit alten Sofas für die Zuschauer. Es ist wie ein großes Wohnzimmer, ich konnte fast auf den Tischen der Zuschauer gehen, so nah saßen sie bei der Bühne. Es waren 220 Zuschauer da und die Stimmung perfekt.

TVK: Wie setzt sich Ihr Publikum zusammen, hauptsächlich Läufer oder Sportler?

Dieter Baumann: Das ist sehr gemischt. Wahrscheinlich meist 50:50. Für die Theaterleute ist das spannend, weil ich Zuschauer motivieren kann, die normal nie ins Theater gehen würden.

TVK: Wenn ich einem Freund, der sportlich nicht so interessiert ist eine Eintrittskarte für Ihren Auftritt schenken möchte, werden Sie auch ihn zum Lachen bringen?

Dieter Baumann: Absolut. Vor allem fängt der Freund dann am nächsten Tag gleich mit dem Laufen an.

TVK: Was halten Sie von dem Aufruf anlässlich des Kartenvorverkaufs zu der Veranstaltung in Kieselbronn: „Statt jedes Jahr Socken zu Weihnacht schenken – schenkt doch dieses Jahr Dieter Baumann“?

Dieter Baumann: Beides. Sie müssen beides verschenken. Socken und Baumann für den nächsten Dauerlauf. Ohne Socken geht das ja nicht.

TVK: Nun noch einige Fragen zum Laufsport. Viele Läufer schrauben zum Jahresende ihr Laufpensum zurück um dem Körper etwas Erholung zu geben. Im Januar wollen wir von der Laufabteilung das Training wieder forcieren und bauen jede Woche etwas mehr Steigung und auch etwas mehr Kilometer ein. Ist das aus Ihrer Sicht richtig ?

Dieter Baumann: Es gibt kein richtig oder falsch. So kann man das schon machen. Wobei, warum schrauben sie das Laufpensum zurück……das verstehe ich nicht.

TVK: Darüber können wir ja dann in Kieselbronn nochmals sprechen. Haben Sie den Läufern von der TVK-Laufabteilung noch einen „Geheim-Tipp“ vom Profi wie man seine Form steigern kann?

Dieter Baumann: Das ist wirklich einfach. Einfach bei Körner, Currywurst, Kenia vorbei schauen. Das wirkt 100%.

TVK: Herr Baumann, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit zur Beantwortung unserer Fragen genommen haben. Die TVK-Laufabteilung wünscht Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch. Die TVK-Läuferinnen und Läufer freuen sich riesig „Ihren Olympiasieger“ am 21.Januar in Kieselbronn begrüßen zu dürfen.

Dieter Baumann: Sehr gerne und auch allen einen guten Start ins neue Jahr.

Eintrittskarten für die Veranstaltung mit Dieter Baumann am 21.Januar 2012 in der Festhalle Kieselbronn, gibt es bei Postagentur Brigitte Klemm, Hauptstr. 40, Kieselbronn und per eMail unter: bernd.elfner@tv-kieselbronn.de

!! Zusatz Information:
Kartenreservierungen sind noch möglich bis Freitag 20.Januar per eMail an: bernd.elfner@v-kieselbronn.de sowie bis Samstag-Vormittag bei Textilwaren Klemm, Hauptstr. 40 Kieselbronn und bis kurz vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse.

Kategorien: Berichte