Der TVK geht ab sofort mit seiner Führungsmannschaft einen neuen Weg

 

In der diesjährigen Jahreshauptversammlung mussten die sehr zahlreich anwesenden Mitglieder über die von der Verwaltung vorgeschlagene Satzungsänderung abstimmen. Martin Tepe als 1. Vorsitzender erläuterte ausführlich, warum diese Satzungsänderung notwendig ist. Das Ausscheiden des bisherigen Leiters für Finanzen -Philipp Kreutel- und die leider erfolglose Suche nach einem Nachfolger / in machte die vorgeschlagene Satzungsänderung unumgänglich. Nur so kann eine erfolgreiche Weiterführung des TVK gewährleistet werden. Nach kurzer aber inhaltlich guter Diskussion wurde die Satzungsänderung mit nur 5 Enthaltungen angenommen.

Der zukünftige Vorstand des TVK besteht somit aus 1. dem Vorstand Sport 2. dem Vorstand Finanzen 3. dem Vorstand Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit 4. dem Vorstand Sportstätten und Gebäude 5. dem Jugendleiter/ Jugendleiterin.

Der Vorstand im Sinne § 26 BGB sind die Vorstände 1 bis 4. Diese sind alleine vertretungsberechtigt. Der Vorstand Finanzen ist gleichzeitig Ansprechpartner des Vereins.

Die anschließend von Herrn BGM Heiko Faber vorgenommene Wahl brachte folgendes Ergebnis: 1. Vorstand Sport – Rainer Günther – 2. Vorstand Finanzen – Martin Tepe – 3. Vorstand Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit – Kai Dietrich – 4. Vorstand Sportstätten und Gebäude – Achim Rehmann –

Zur Jugendleiterin wurde in der Vollversammlung der Jugend – Marina Lajer – gewählt.

Alle Personen wurden übrigens Einstimmig in ihre Ämter gewählt.

Traditionell wurde zu Beginn der Veranstaltung den im vergangenen Berichtszeitraum verstorbenen Mitglieder Reinhold Walter, Ingeborg Armbruster, Renate Feuchter, Fritz Oberrauch, Manfred Schönthaler und Martin Günther mit einer Schweigeminute gedacht.

Unter Top 3 der Tagesordnung durfte die Vorstandschaft des TVK folgende Mitglieder/ innen – Caroline Bahnmüller, Horst Bernecker, Petra und Tatjana Brunner, Elfriede Dittler, Celine und Roland Frei, Sebastian Kärcher, Gerd Laupp, Ilona Leustek, Jonas Mehl, Sophia Oberrauch, Janine Schmied, Barbara und Tamara Schwarz, Tanja Staffe, Martin Stegmaier, Helga und Adolf Weber, Annalena und Christiane Zipf – für 25 jährige Vereins Zugehörigkeit ehren. Johann Ehling, Bernd Feuchter, Maritta Reiling, Christine Rentschler-Beilharz, Ralph Schmidl, Beate Sommer und Heinz Walter- durften die Ehrung für 50 Jahre Zugehörigkeit zum TVK entgegennehmen. Außerdem wurden Margit Jäger, Angela Gloss, Erika Binder, Anette Roos, Hartwig Schmidl und Sieglinde Poppe zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Aufgrund seiner außerordentlichen sportlichen Erfolge – 3-facher Weltmeister im Ringtennis 2018 – wurde Timo Hufnagel ebenfalls zum Ehrenmitglied ernannt.

Martin Tepe bedankte sich auch bei allen Mitgliedern die sich im vergangenen Jahr tatkräftig für den TVK ehrenamtlich eingesetzt haben. Wolfgang Mocker erhielt für seinen besonderen Einsatz zusätzlich ein Geschenk überreicht.

Zum Schluss der Ehrungen wurde nochmals ein ganz herzlicher Applaus verbunden mit den besten Genesungswünschen an den „Helden“ des TVK Wolfgang Wünsch geschickt.

Nach den Ehrungen folgten die recht umfangreichen Berichte, von Achim Rehmann zum Stand des Neubaus im Heinloch, des Leiters der Verwaltung, des Leiters für den Sportbetrieb, der Jugendleitung und des Leiters der Finanzen.

Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt 1360 Mitglieder. 41 Übungsleiter sorgen für einen reibungslosen Sportbetrieb, die Finanzen sind nach wie vor sehrt gut geordnet. Der Verein konnte auch im abgelaufenen Jahr wieder einen schönen Überschuss verbuchen und verfügt somit über eine gute Eigenkapitalquote für den anstehende Neubau.

Die von Bürgermeister Heiko Faber beantragt und durchgeführte Entlastung erfolgte dann wie gewohnt ohne Gegenstimme.

Martin Tepe bedankte sich zum Schluss der Versammlung noch bei Philipp Kreutel für seine 8 Jahre lange tolle Arbeit als Leiter der Finanzen und überreichte ihm ein Geschenk. Klaus Dingler, der nach fast 25- jähriger Tätigkeit als Abteilungsleiter Tischtennis seinen Posten an Marco Klotz übergab wurde ebenfalls mit einem Geschenk bedacht. Kleine Geschenke erhielten auch die bereits zum Jahresende ausgeschiedene Mitglieder des Wirtschaftsausschusses Janine Schmied und Ingo Kolonko., sowie der ausscheidende Kassenprüfer Heinz Beihofer.

Unter Punkt Verschiedenes trat Herr BGM Faber noch einmal ans Rednerpult und danke dem TVK, hier insbesondere bei den „Freitagsturner“ für deren musikalisches Engagement bei der SWR4 Show „Unsere Helden“ kleines Dorf ganz groß. Als Erinnerung an diesem Abend überreichte er ein eingerahmtes, großes, von Linda Hesse handsignierte Plakat und eine Bildkollage mit dem Liedtext „Applaus, Applaus“.

Nach gut 2 1/2 Stunden endete die harmonisch verlaufene Versammlung.