VR-Leichtathletik – Talentiade in Kieselbronn

 

Der TV Kieselbronn und die Raiffeisenbank Kieselbronn waren in diesem Jahr bereits zum 4. Mal Veranstalter und Ausrichter der Stufe 1 der VR Talentiade -der dezentralen VR –Talentiade Sichtung in Pforzheim und dem Enzkreis-.

Zu der diesjährigen Veranstaltung hatten insgesamt 6 Grundschulen aus dem Enzkreis und die Grundschule aus Pforzheim-Eutingen mit rd. 100 Teilnehmern gemeldet. Wegen des teilweise kräftigen Regens am Vormittag haben sich letztendlich 77 Schülerinnen und Schüler aus 6 Grundschulen, mit großem Eifer, dem sportlichen Wettkampf in Kieselbronn gestellt.

Zu Beginn der Wettkämpfe hatte der junge Trainer des TV Kieselbronn, Kevin Tepe, alle Teilnehmer zu einer „Erwärmung“ aufgefordert, was bei allen Sportlerinnen und Sportler sehr gut ankam.

Die Kieselbronner Grundschule war mit insgesamt 12 Teilnehmern, die von Herrn Hatz und seinen Kolleginnen hervorragend gecoacht wurden, vertreten.

Bei leider nicht gerade idealem Leichtathletikwetter (Naß und Kalt) wurden von den Jugendlichen, auf der vom TVK Heinlochpflegeteam super hergerichteten Sportanlage, ganz hervorragende Leistungen gezeigt.

Von den Kieselbronner Schülerinnen und Schüler sind hervorzuheben:

6. Platz bei der weiblichen Jugend, Jahrgang 2008, von Lena Brotzel 7. Platz in der gleichen Klasse von Finja Lühr, 7. Platz von Joshua Schlegel bei der männlichen Jugend Jahrgang 2008

Die ersten drei des jeweiligen Jahrgangs haben sich für das Baden Finale am 1.Juli 2018 in Dielheim qualifiziert.

Für das Talentteam Pforzheim / Enzkreis sind somit beim Baden-Finale startberechtigt:

Weibl. Jugend Jahrgang 2007: Lara Klussmann, Maya Guigas von der Johannes Kepler Schule in Keltern sowie Ervesa Demaj von der Ludwig Uhland Schule in Birkenfeld

Männl.. Jugend 2007: Antonio Sorsa von der Henri Arnaud Grundschule in Ötisheim, Christopher Boyer und Jonas Mettel von der Johannes Kepler Schule in Keltern

Weibl. Jugend 2008: Mia Berchtold von der Johannes Kepler Schule in Keltern, Chiara Mainka von der Karl Friedrich Schule in Pforzheim-Eutingen und Carina Geiger von der Johannes Kepler Schule in Keltern

Männl. Jugend 2008:

Michel Kulterer und Julian Bürkle von der Johannes Kepler Schule in Keltern sowie David Katic von der Kirnbachschule Niefern

Die Siegerehrung wurde von Benjamin Grimm und Stefanie Weis von der Raiffeisenbank Kieselbronn zusammen mit Kevin Tepe vom TVK durchgeführt.

Nach Absolvierung des 4 Kampfes (Weitsprung, Hürdenlauf, Sprint und Heulball-Zonenwurf) gab es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine von der Raiffeisenbank Kieselbronn gestifteten Stärkung.

Der TV Kieselbronn und die Raiffeisenbank Kieselbronn bedanken sich bei allen teilnehmenden Grundschulen und wünschen den Platzierten gute Ergebnisse bei der badischen Schlussveranstaltung der VR–Talentiade.

Großer Dank geht auch an die Kampfrichter, Zeitnehmer und jugendlichen Riegenführer vom TVK sowie an Kevin Tepe für die hervorragende Durchführung des Wettkampfes.