Hohe Turngau Ehrung für Martin Stalp

Am Samstag den 15.2.2020 fand in Nöttingen der Gauturntag statt. Bei der Sportlerehrung wurden die Ringtennisspieler vom TV Kieselbronn für ihre sehr guten Platzierungen und Titel bei den Deutschen Meisterschaften geehrt. Überrascht zeigte sich Martin Stalp, der für seine Verdienste um den Ringtennissport mit der Goldenen Verdienstplakette des Badischen Turner-Bundes ausgezeichnet wurde. Aus den Händen von Vizepräsident Olympischer Spitzensport Alexander Bachmayer erhielt er mit viel Lob diese Auszeichnung.

Bild von links nach rechts

Martin Stalp, Rainer Günther Vorstand Sport, Ulrike Schmied, Achim Schmied.

20. Kinderfasching des TVK war ein großer Erfolg

Am vergangenen Sonntag trafen sich wieder eine große Anzahl von Mamas und Papas mit ihren als Prinzessinnen, Blumenfee, Cowboys, wilde Tiere u. ä, verkleideten Kinder zum diesjährigen Kinderfasching des TVK. Bei strahlendem Sonnenschein warteten zahlreichen Besucher, in einer langen Warteschlange auf den Einlass in die Festhalle. Bereits wenige Minuten nach Saalöffnung waren die vorhandenen Sitzplätze vollständig belegt. Als dann Punkt 14:01 Uhr die TVK Faschingscrew die Bühne betraten, gab es für die Kids kein Halten mehr.

Die Elki Mama Petra Beck hatte zum 20. Kinderfasching mit ihrer weiter verjüngten Crew viele Überraschungen für das junge Publikum parat. Gleich zu Beginn startete der in diesem Jahr, für die Musik zuständige, Kevin Tepe mit dem Flieger Lied zu einer Polonäse durch die sehr aufwendig geschmückte Festhalle. Barbara Schwarz, Marina Lajer, Kaja Stöhrer, Marie Korn, Tamara Schwarz, Jule Grindel, Lucy Lettmann, Celina Görnig und Caro Wetzel sammelten alle Kinder im Saal ein und führten diese mit der Polonäse auf die Bühne. Weiter ging es auf der Bühne mit lustigen Spielen wie „Slalomfahren mit dem Bobbycar, „Reise nach Jerusalem“, einem interessanten „Würfelspiel“, “Hindernislauf“ „Schokokuss-Wettessen“, „Konfetti-Lauf“ u.a. ElKi-Mama Petra moderierte zum 20. Mal die Spiele und Show-Acts in bewährter Manier, da war klar: es mangelte nie an begeisterten, mitmachenden Kindern. Dazwischen gab es immer wieder fetzige „Tanzrunden“. Hier sorgte Andi Liscevic für die richtige Lautstärke der Musik in der Halle.

Großen Applaus bekamen die Kinder vom „Schwarz-Weiß-Club“ Pforzheim für ihre Tanzdarbietung.

Zur Freude der jungen Gäste verkauften im Foyer noch die Jugendlichen Leichtathletinnen diverse Süßigkeiten.

Allen, die auf und hinter der Bühne, zum Gelingen dieser schönen Faschingsfeier beigetragen haben, sagen wir auf diesem Wege noch einmal vielen Herzlichen Dank für euren Einsatz.  

 

 

Bewegungstag 2020 TV Kieselbronn

Zum ersten Mal fand am Sonntag den 2. Februar der Bewegungstag des TV Kieselbronn in der Sporthalle und Festhalle statt. Unter dem Motto -Fit wie ein Turnschuh wurden unterschiedliche Mitmachangebote von den Übungsleitern und Trainern des TV Kieselbronn angeboten. Insbesondere die Bewegungslandschaft in der Festhalle wurde rege von der Jugend angenommen. Auch die Rollbretter war sehr begehrt. Zwischen den Vereinsmeisterschaften der Turnerinnen und Turner wurde die Abnahme des Sportabzeichens angeboten. So mancher Zuschauer ließ sich dadurch inspirieren. Auch die präsentierten Übungen am Mini-Tramp, Boden, Balken, Reck, Seitpferd und Barren der TVK Athleten wurden mit viel Beifall belohnt. Zwischendurch wurde unter Anleitung eines Parkour Trainers die Einführung in diese Sportart vertieft. Nicht nur Jugendliche, sondern auch Eltern probierten diese Stationen aus. Erfreulich auch der Tatendrang an den Geräten. Insgesamt viel Bewegung in den Hallen. Viele positive Rückmeldung und Anregungen versprechen einen interessanten 2. Bewegungstag 2021. Danke an die Übungsleiter und Trainer, sowie die Helfer für diese neue tolle Erfahrung.

 

Stationen in der Sporthalle.

Siegerliste TVK Vereinsmeisterschaften der Turnerinnen und Turner.

Vorname

Nachname

m/w

Jahrgang

Gesamtpunkte

Rang

Max

Günther

m

2010

69,5

1

Filip

Tvardik

m

2010

64,6

2

Lucy

Lettmann

w

2004

57,1

1

Jette

Schulz

w

2007

55,6

1

Clara

Winter

w

2007

23,9

2

Lotta

Schulz

w

2009

56,1

1

Mona

Liscevic

w

2010

35,2

1

Luisa

Hufnagel

w

2010

33,5

2

Theresa

Steppuhn

w

2010

31,8

3

Michelle

Tvardik

w

2013

32,9

1

Tessa

Stahl

w

2013

28,5

2

Alexandra

Zuber

w

2014

31,3

1

Sara-Madleen

Stutz

w

2014

31,2

2

TVK Skiausfahrt nach Ruhpolding

Vom 24. bis 26.1.2020 fand eine weitere Skiausfahrt nach Ruhpolding statt.

Die 26. Ausfahrt fand in diesem Jahr unter der Regie von Roland Frei und Wolfgang Mocker statt.  Abfahrt war früh morgens um 5.30 Uhr. Tilo, Fahrer vom Busunternehmen Binder, brachte uns Stau frei, mit einem Stopp in Dasing, sicher in das 4-Sterne „Hotel Steinbach“.

Gleich nach dem Bezug der Zimmer fuhren 10 Alpin Skifahrer und 5 Ski -Langläufer mit dem Bus bis zum Seegatterl. Die Alpin Fahrer nahmen zum Start die Winklmoosalmbahn hoch zur Winklmoosalm von dort ging es auch unverzüglich mit weiteren Sesselliften hinauf zur 1860 m hohen Steinplatte. Das Skifahren machte bei strahlendem Sonnenschein und idealen Schneebedingungen richtig Spaß. Die Ski- Langläufer fuhren vom Seegatterl auf der herrlich gespurten Loipe nach Reit im Winkl und wieder zurück. Die 10 Wanderer ließen sich zunächst mit der Seilschwebebahn auf den 1650 m hohen Rauschberg bringen. Die Höhendifferenz von 950 m mit einer maximalen Neigung von 92 % wurden in einer Fahrzeit von 6 Minuten bewältigt. Von dem grandiosen Ausblick bis zum Chiemsee waren alle sehr begeistert. Von der Talstation wanderte dann die Gruppe bis zum Biathlonstadion. Vom Ausmaß des Stadions waren die Wanderer angetan. Ein sehr gutes 5 Gänge Menü (Salat, Vorspeise, Suppe, Hauptgericht und Dessert) war dann der Lohn für die sportlichen Anstrengungen an diesem Tag.

 

Am Samstag ging es um 9.15 Uhr los. Zunächst fuhren alle Teilnehmer mit dem Bus wieder in Richtung Seegatterl. Unterwegs beim Seehaus stiegen die Ski- Langläufer aus und starteten ihre „3 Seen Tour“. Die Alpin Skifahrer fuhren wieder über die Winklmoosalm hinauf ins Skigebiet Steinplatte. Die Wanderer hatten die Hindenburghütte bei Reit im Winkl zum Tagesziel.  Die mittelschwere Wanderung vom Seegatterl führte zunächst auf die Nattersbergalm. Dann führte der Weg etwas steiler auf die Hemmersuppenalm und weiter bis zur auf 1260 m hoch gelegenen Hindenburghütte. Nach über 3 Stunden auf schneebedeckten Wegen mundete das Bier und die bayrischen Spezialitäten besonders gut. Zurück wählte man als Alternative den Bus -Shuttle von der Hindenburghütte nach Reit im Winkl und weiter mit dem Linienbus bis zum Seegatterl. Hier trafen sich um 16.30 Uhr auch wieder die Alpin Skifahrer und die Ski- Langläufer zur gemeinsamen Rückfahrt ins Hotel.

Am Sonntagfuhren alle Teilnehmer bei wiederum herrlichem Sonnenschein mit dem Bus zum Seegatterl. Die Alpin-Skifahrer gingen noch einmal zur Steinplatte, die Langläufer fuhren auf den Langlaufskier nach Reit im Winkl. Die Wanderer wollten auf dem Weg neben der Loipe ebenfalls nach Reit im Winkl wandern. Dies war aber an diesem Tag nicht möglich, da der Weg wegen der am gleichen Tag stattgefundenen Chiemgau Team Trophy mit über 1200 Langläufern, gesperrt war. So nahmen die Wanderer den Bus nach Reit im Winkl und wanderten dort in der Nähe des Langlaufstadions.

Pünktlich um 15.00 Uhr starteten dann alle 23 Teilnehmer zur Heimreise. Nach einer ebenfalls Stau freien Fahrt über die Autobahn erreichte man gegen 21.00 Uhr wieder Kieselbronn.

Fasching 2020 beim TVK

In diesem Jahr starten wir am Sonntag 16.02.2019 mit dem 20. TVK –Kinderfasching.  

Beginn ist um 14.01 Uhr. Die Festhalle öffnet um 13.30 Uhr.  Der Eintritt kostet 3,00 € pro Person.  Im Laufe des Nachmittags wird eine Tanzgruppe des Schwarz – Weiß Clubs Pforzheim. Für die Musik sorgt „Kevin“. Petra Beck und ihr Team haben sich wieder viele lustige Spiele für unsere jungen Gäste ausgedacht. Die TVK Küche sorgt für ausreichende Verpflegung. Selbstverständlich gibt es auch etwas zum Trinken.

 

Am Freitag 21.2.2020 folgt dann unser beliebter „Gaißeschennerball“.   

Beginn ist um 20.01 Uhr. Die Halle öffnet um 19.11 Uhr.

Der Eintritt kostet pro Person 8,00 €. Personen unter 16 Jahren haben keinen Zutritt – auch nicht in Begleitung eines Erwachsenen-

In diesem Jahr haben wir, die Macher des Pforzheimer Faschings, das Team T.A.S.H. verpflichten können. Sie sind Garanten für stimmungsvolle Faschingsabende. Im Laufe des Abends treten von der PFG die „Flößer & Friends“ mit einem Showtanz und 2 Mal die „Gugge Gaiße“ bei ihrem jährlichen Heimspiel in der Festhalle auf.

39. Silvesterlauf Bietigheim

Der Silvesterlauf in Bietigheim zählt zu den ältesten dieser Art in Deutschland.

Bei Strahlendem Sonnenschein und 4°C wurde die 11,1km lange Strecke von knapp 3400 Läufer und Läuferinnen in Angriff genommen.

Über 15000 Zuschauer in der Altstadt und entlang der Enz machten eine unglaubliche Stimmung und feuerten uns lautstark an.

Auch diesmal waren traditionell wieder einige TVK Läufer am Start, die sich wie folgt platzieren konnten:

82. Tobias Keber 42:38 3. M45
339. Stephan Nonnenmacher 48:15 28. M50
127. Katrin Kanno 56:54 16. W45
1745. Thomas Deeß 1:00:14 212. M50
2188. Joachim Bogner 1:04:16 28. M65
2188. Bernadette Eberle 1:04:16 18. W55
       

 

Herzlich Glückwunsch an alle TVK Läufer

Abschlusstraining 2019

Am 28.12.19 war das jährliche Abschlusstraining im Heinloch. Trotz der Temperatur von 3° Grad, aber bei gutem Wetter wurde draußen trainiert. Es wurde zu zehnt trainiert, das heißt man konnte zwei Doppel und ein Einzel spielen, dass zum Techniktraining genutzt wurde. Zwischen den Spielen gab es dann Punsch, um sich wenigstens etwas zu wärmen.

B-Kader Lehrgang

„Da gibt es sehr viel versprechende Talente, die großes Potential besitzen“, sind sich B-Kadertrainer Hendrik Freitag und Bundestrainer Timo Hufnagel einig, die den Lehrgang geschickt mit dem Lehrgang des C-Trainerscheins verbunden haben.

Am 21. Und 22. Dezember durfte das Trainerteam insgesamt 17 Spielerinnen und Spieler aus dem gesamten Bundesgebiet in Pforzheim/ Kieselbronn begrüßen. Der Schwerpunkt dieses Lehrgangs lag beim Angriffsspiel unter anderem durch unterschiedliche Angriffsringe, aber auch durch „Raumgewinn durch Anspringen“.

Zuerst wurden verschiedene Übungen durchgeführt und danach im alternierenden Doppel in die Praxis umgesetzt. Es war ein Mix aus Bewegungsübungen und Technikübungen. So wurden die Ausdauer und die Technik trainiert, die man im Spiel benötigt. Es wurden auch Übungen zur Koordination gemacht, um möglichst viele Punkte in einem Spiel zu erreichen.

Nach 8 Stunden Training in der Turnhalle des Reuchlingymnasiums ging es zur Übernachtung ins Heinloch nach Kieselbronn. Nach dem Essen fand noch ein kleines Outdoor- Training mit Lauf- ABC, Fangspielen, eine Variation von Handball und abschließend ein Bobbycar- Rennen statt. Nach dem anschließenden gemütlichen Zusammensein war dann die Bettruhe sehr früh, da alle platt waren.

Am Sonntagmorgen durfte der B- Kader bei der Praxislehrprobe des C-Trainerscheins als Demoteam trainieren. Zwischendrin wurden immer wieder intensive Trainingseinheiten durchgeführt. Zum Abschluss des Lehrgangs wurden noch 90 Minuten Doppel gespielt.

„Wir hatten ein überaus intensives Trainingswochenende mit den Jungs und Mädels – mit vielen Erkenntnissen, die in der Planung der nächsten Einheiten weiterhelfen. Der vorweihnachtliche Termin war optimal, da fast der komplette Kader anwesend sein konnte und wir sehr gute Bedingungen angetroffen haben. Deshalb kommen wir nächstes Jahr gern wieder“, so das Feedback von B-Kadertrainer Hendrik Freitag.

 

 

TVK-Tischtennis

Neujahrspokal 2020

Bei dem am 04. Januar 2020 durchgeführten Neujahrspokal wurde mit 24 Teilnehmern ein mehr als zufriedenstellendes Meldeergebnis erreicht. So konnte der Beginn mit 4 Gruppen a 6 Spielern starten. Da aus diesen Gruppen die jeweils 4 Besten weiterkamen, wurde anschließend im Ko-System mit 16 Mann weitergespielt.

Aus Gruppe A kamen weiter:  Lars Hosser, David Lang, Roland Löbel und    Bernd Link.

Aus Gruppe B: Johann Bergen, Michael Rosenow, Udo Pulvermüller und Sven Hosser.

Aus Gruppe C:  Markus Schmidt, Andreas Trenkle, Michael Pulvermüller und Erik Willke.

Aus Gruppe D:  Bernd Walter, Sven Tuch, Marco Klotz und Nico Klotz.

 

Im folgenden KO-System (Achtelfinale) kam es zu folgenden Ergebnissen:

Lars Hosser gegen Nico Klotz                                3 : 0

Michael Rosenow gegen Michael Pulvermüller     3 : 0

Bernd Walter gegen Bernd Link                             3 : 0

Andreas Trenkle gegen Udo Pulvermüller             3 : 0

Markus Schmidt gegen Sven Hosser                      3 : 0

Sven Tuch gegen Roland Löbel                              3 : 0

Johann Bergen gegen Erik Willke                          3 : 0

David Lang gegen Marco Klotz                              2 : 3

 

Die 4 Begegnungen im Viertelfinale brachten folgende Ergebnisse:

Lars Hosser gegen Michael Rosenow                     3 : 1

Bernd Walter gegen Andreas Trenkle                     3 : 0

Markus Schmidt gegen Sven Tuch                          3 : 0

Johann Bergen gegen Marco Klotz                          3 : 0

 

Die beiden Halbfinal-Spiele lauteten wie folgt:

Lars Hosser gegen Bernd Walter                             3 : 0

Markus Schmidt gegen Johann Bergen                    0 : 3

Im Spiel um Platz 3 und 4 trafen Bernd Walter und Markus Schmidt zusammen,welches Bernd Walter mit 3 : 1 gewann.

Das Endspiel zwischen Lars Hosser und Johann Bergen zeigte wie erwartet bestenTischtennissport mit dem 3 : 1 Erfolg von Lars Hosser, welcher damit den Neujahrspokal 2020 gewann.

Die beiden Fotos zeigen die 4 ersten des Neujahrspokals sowie ein Gruppenbild vor Beginn des Turnieres.

Vorschau:

Samstag 11.01.2020    18.15 Uhr

Kieselbronn 1 gegen Hohenwart 1

Wichtiges Spiel um den Klassenerhalt. Die Mannschaft erhofft sichviel Unterstützung am Samstag Abend.

06.01.2020/Bi.

 

Weihnachten 2019

Eh man sich‘s versieht neigt sich das Jahr dem Ende entgegen und Weihnachten steht vor der Tür. Gerne möchte ich die Gelegenheit nutzen um an dieser Stelle ein bisschen inne zu halten und das TVK-Jahr 2019 Revue passieren zu lassen.

 

Sportliche Vielfalt, von Ringtennis über Kunstturnen, Rückengymnastik, und Lauftreff bis hin zu Eltern-Kind-Turnen hat im letzten Jahr im TVK all wöchentlich unser Sportgelände und die Turn- und Festhalle mit Leben gefüllt. Im Rahmen der deutschen Ringtennismeisterschaften ist auch deutschlandweit wieder ein sportlicher Akzent gesetzt worden.

 

Auch die rundum gelungenen Schlagerparty mit Papi’s Pumpels im Heinloch, unsere traditionellen Faschingshighlights, der Gaißeschennerlauf, die Bergwanderung, die Stefans- und Götzwanderung, die Heinlochrunde oder der 24+1 Stunden-Tag hatten auch dieses Jahr im Vereinsleben ihren festen Platz.

 

Wie wertvoll die Vereine in Kieselbronn sind zeigte sich nicht zuletzt bei „Unsere Helden, kleines Dorf ganz groß“ vom SWR4. Unser ganz spezieller Held Wolfgang“ wird uns immer als ein Vorbild für ehrenamtliches Engagement, nicht nur für den TVK sondern auch für die gesamte Gemeinde Kieselbronn, in Erinnerung bleiben.

 

Wenn wir nun zum Jahresende in die glänzenden Kinderaugen bei der Nikolausfeier unserer Jugend schauen und die stolzen Eltern und Großeltern, bei der Turnvorführung sehen, ist das ein großartiger Lohn für alle, die sich im TVK für unsere Jugend ehrenamtlich engagieren. Auch der Spaß beim Weichnachtsingen der Freitagsturner ist ein gutes Beispiel für die breite Vielfalt die unser Vereinsleben ausmachen.

Es ist immer wieder schön zu sehen, dass sich alle Altersgruppen im Turnverein vertreten fühlen.

 

An unseren sportlichen Erfolgen und am gesellschaftlichen Engagement des TVK haben viele helfende Hände einen großen Anteil. Hierfür möchte ich mich auch im Namen des gesamten Vorstands ganz herzlich bedanken.

 

Wir, die Vorstände des TVK, freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr 2020.

 

Ich wünsche allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr!

 

Kai A. Dietrich

Vorstand Verwaltung und

Öffentlichkeitsarbeit